Nachricht01 Juli, 2018
Die Haupthochzeitstendenzen des Sommers

Nach einer Menge der Präsentationen und der Vorführungen, scheint es manchmal, dass die Welt der Hochzeitsmode schon fertig ist, zu krachen. Was können wir von der Saison der Frühling-Sommer 2019 erwarten? Wir werden Ihnen helfen, den Kopf in dieser unermesslichen Weite der Schönheit, der Drapierung, des Tülls und der Blumenmotive nicht zu verlieren. Wir werden über einige Tendenzen reden, vorbei denen es einfach unmöglich ist, vorbeizugehen. Doch sind sie so interessant, frisch, unglaublich und unbedingt verdienen Ihrer Aufmerksamkeit.

Ein, zwei (oder drei) Kleider

Die hinreichende große Menge der Bräute denken verschiedene Gestalten für die offizielle Zeremonie der kirchlichen Trauung und der festlichen Party, der Fototagung und der Malerei durch. Heute gibt es keinen Sinn bestimmt, mehrere vollwertigere Brautstaaten zu kaufen. Doch kann man so viel vielfältiger Varianten der Kombikleider finden! Unbedingt denken Sie daran. Die abnehmbaren Ärmel, die Basken, die zusätzlichen Röcke und die Schleppen lassen Ihnen verschiedene Variante für das kleinere Geld zu schaffen.

Wir möchten bitte ein Hochzeitsoverall

Wir begegneten verschiedene Hochzeitsoveralls hier und her im Laufe von einigen Saisons, aber dieser Trend ist seit dem Frühling dieses Jahres wirklich unglaublich aufgeflogen. Feine minimalistische figurbetonte die Kostümkleidungen oder die Hosen-Rohre, die Spitzenbasken, der füllige Dekor... Was würden Sie wählen? Solche Overalls können absolut verschiedenen aussehen, aber sie sehen immer ungewöhnlich und unwiderstehlich aus.

Für die Braut, die in ihr Geschmack sicher ist

Es gibt die Fälle, wenn die weiße Farbe gar nicht passen. Wenn die Rede über ein Brautkleid ist, betrifft es den zweiten Versuch oder anderen Symbolismus nicht, können die von Ihnen gewählte Ortung, Ihr Stil und der Stil der Hochzeit erfolgreich mit jeder Farbe aber nicht mit der Weiße kombiniert werden. Die letzten Kollektionen der weltweiten Designer gestatten ein riesiges Feld für die Auswahl (früher konnte man nicht davon träumen). Wie finden Sie Tüll in der Farbe von den bauschigen Wolken, einen fiederblauen und pudere Rockschicht, die hellen Stickereien, die Betonungen, die Einsätze? Die ganze Vielfältigkeit gesehen, muss man viele Nachdenken und Entscheidungen treffen, ob Sie ehrlich mit ihr selber sind und dieses Brautkleid anzuziehen.

Versäumen Sie den Schleier

Die halbdurchsichtigen Aufschläge und die Mäntel, die mit dem Spitzenlager oder den flimmernden Kristallen abgedeckt sind, sind in dieser Saison sehr populär. Das ähnliche Kleid gewählt, wird Ihnen gelingen, die aristokratische, königliche Weise zu schaffen. Deswegen brauchen Sie keinen Schleier oder sogar einen Juwelierschmuck.

Die minimalistischen Brautkleider

Möglich, als Antwort auf die Tendenz mit einigen Brautstaaten, sind die minimalistischen Brautkleiderdiese rein und einfach wie der Schluck der frischen Luft. Die Bräute, für die sehr kompliziert ist, einen Stil in der unglaublichen riesigen Auswahl zu wählen oder einen eichfachen Stil bevorzugen, werden gebührend die minimalistischen Brautkleider aller Silhouetten bewerten.

Etwas alt, etwas neu, etwas sexuell

Die Tendenz «der Straßenunterwäsche», die wir so oft in der Kleidung begegnen, wurde jetzt und in der Hochzeitsmode eingeführt.  "Die nackten" Kleider, die feinen Korsette mit den ungewöhnlichen Linien, die durchsichtigen Details werden der Bräuten, die keine Angst experimentieren zu haben, ins Geschmack treffen.

Die Rückführung zur Klassik

Für einige Bräute ist das ideale Brautkleid eine ewige Klassik. Die Kleider ohne Schulträger, mit der überhöhten Taillenlinie, mit dem prächtigen Prinzessin Rock einschließlich einen Unterrock, mit dem mehrschichtigen Tüll, mindestens der Details sind typische A-Linie in der Hochzeitswelt. Tatsächlich, es bleibt aktuell für immer!